Übung am Schöckl mit FF Plenzengreith

2019-06-07 18:00 von Bernhard Wagner

Am Freitag, dem 07.06.2019 übte die FF St.Radegund gemeinsam mit der Nachbarwehr FF Plenzengreith am Schöckl.

Zum Einsatz kamen je ein Atemschutztrupp von der FF St.Radegund und ein Atemschutztrupp von der FF Plenzengreith zur Bergung zwei Verletzter Personen aus dem Kellerbereich vom s'Wirtshaus im Schöckl. Die Atemschutztrupps waren zur Bergung notwendig, da Gasgeruch festgestellt worden war. Die beiden Verletzten Personen (ein Kamerad der FF St.Radegund und eine Übungspuppe) waren rasch gerettet und so wurde in weiterer Folge noch ein Brand als Übungsszenario angenommen welcher mit dem UHPS (Ultrahochdruck Löschsystem) des KRFB-A bekämpft wurde.

Beübt wurde weiters der Bezug von Löschwasser aus der Wasserentnahmestelle zwischen der Bergstation und dem Alpengasthof. Nach erfolgreicher Übung wurden noch die Wasserentnahmestellen bei der Schöckl Sendeanlage und beim Stubenberghaus besichtigt.

Gut funktionierte die Zusammenarbeit mit der FF Plenzengreith. Die Löschbereich der FF Plenzengreith grenzt zwar an den Löschbereich der FF St.Radegund aber weil Plenzengreith zum Bereich Weiz gehört, sind die beiden Wehren nicht im selben Abschnitt und somit auch nicht so oft bei gemeinsamen Übungen im Einsatz.

Danke ans s'Wirtshaus am Schöckl für die Jause nach der Übung.

Zurück

Platzhalter Spalte rechts